Willkommen auf unserer Webseite

Bericht zur Generalversammlung 2020

Unsere diesjährige Generalversammlung fand am 24.10. im Speiseraum der Schützenhalle in Messinghausen statt. Unter Einhaltung der geltenden Maßnahmen zum Schutz vor Covid-19 trafen sich die Vereinsmitglieder, um unter anderem über Änderungen zur Aktualisierung der Vereinssatzung abzustimmen und Vorstandswahlen durchzuführen. 

Zu Beginn der Versammlung begrüßte die 1. Vorsitzende Silvia Schröder alle erschienenen Mitglieder herzlich. Nach der obligatorischen Gedenkminute für die verstorbenen Mitglieder des Musikvereins gab der 2. Vorsitzende Nicolas Sohn einen kurzen Rückblick auf die Termine des vergangenen Jahres, von denen viele aufgrund der Corona-Pandemie bedauerlicherweise nicht wahrgenommen werden konnten. 
Schließlich folgten die Ergänzungswahlen zum Vorstand. Neben dem Posten des 1. Vorsitzenden standen die Ämter des Schriftführers, des 2. Kassierers und eines Jugendvertreters zur Wahl. Die 1. Vorsitzende Silvia Schröder hatte bereits im Vorfeld der Generalversammlung erklärt, sich aus privaten Gründen nicht erneut zur Wahl stellen zu wollen. So wurde der 2. Vorsitzende Nicolas Sohn von der Versammlung als neuer 1. Vorsitzender vorgeschlagen und einstimmig gewählt. Die anwesenden Vereinsmitglieder gratulierten ihm zu seiner Wahl und bedankten sich bei Silvia Schröder für ihren großen Einsatz in den letzten Jahren mit einem Präsent. Als neue 2. Vorsitzende wurde daraufhin Kristin Kappe neu in den Vorstand aufgenommen. Für die Ämter des Schriftführers, des 2. Kassierers und des Jugendvertreters erfolgte die Wiederwahl von Jana Becker, Denise Kemmerling und Lukas Schröder. Zudem bleibt Silvia Schröder dem Vorstand als neue 2. Beisitzerin auch weiterhin erhalten. 
In der Hoffnung, die Probenarbeit bald wieder aufnehmen zu können und zu einem normalen Vereinsbetrieb zurückkehren zu können, beendete Silvia Schröder schließlich die Generalversammlung 2020 und wünschte dem Verein und seinen Mitgliedern alles Gute für das kommende Jahr. 

Sommerrückblick 2020 

Pünktlich zum meteorologischen Herbstanfang möchten wir euch einen kurzen Rückblick über unseren ungewöhnlichen Sommer 2020 geben.
Nachdem wir Mitte März unser Konzert absagen und den Probebetrieb einstellen mussten, war lange Zeit außer der Aktion "Musik am Fenster", an der einige unserer Musiker teilnahmen, für uns keine Aktivität möglich.
Nach und nach kamen dann die Absagen aller Schützenfeste und wir hatten uns bereits auf einen ruhigen Sommer eingestellt. Als im Juni mit der neuen Corona-Schutzverordnung Ständchen und Proben unter besonderen Auflagen wieder möglich wurden, kam der Betrieb im Verein langsam wieder ins Rollen.
Neben regelmäßigen Proben auf dem Schulhof und in der Schützenhalle konnten wir wieder Ständchen bringen und Platzkonzerte spielen. So waren wir Anfang Juli beim Christophorus Haus und beim Kursanatorium in Gudenhagen und konnten unserem Pastor zum 25 jährigen Jubiläum seiner Tätigkeit hier in Messinghausen gratulieren.
Ein bisschen Schützenfeststimmung kam in Wülfte auf, wo wir die Schützenmesse am Ehrenmal begleiten und anschließend auch die eine oder andere Flasche Bier trinken konnten.
Mitte August haben wir einem langjährigen passiven Mitglied zum 90. Geburtstag ein Überraschungsständchen bringen können, dessen Feier im Frühjahr wegen Corona ausfallen musste.

Insgesamt hatten wir doch mehr Termine, als wir uns Anfang des Sommers hätten vorstellen können, allerdings wird der Herbst im Hinblick auf Proben und Auftritte im Freien bestimmt nicht gemütlicher werden. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Endlich wieder gemeinsam Musik machen...

... zumindest zu fünft und mit ausreichendem Sicherheitsabstand. 

Am Donnerstag starteten in Brilon die ersten virtuellen Hansetage als Ersatz für die 40. internationalen Hansetage, die coronabedingt nicht in geplanter Weise stattfinden konnten. Eigentlich hätten wir dann auch an der großen Eröffnungsparade  teilgenommen, aber in diesem Jahr ist ja bekanntlich alles anders.

Trotzdem konnte man am Wochenende das ein oder andere Highlight im Internet oder mit genügend Abstand vor Ort erleben. So war auch jeden Tag mehrmals die Hansefanfare vom Rathaus aus zu hören, unter anderem am Samstag um 18 Uhr von uns in einer 5er Besetzung (2 Trompeten, 2 Posaunen und Pauken) gespielt. Das Ergebnis könnt ihr euch hier anschauen. Eine tolle Aktion, die uns viel Freude bereitet hat!

Schützen aus Oesdorf zu Gast in Messinghausen

Unter dem Motto "Musik und Freundschaft verbindet" haben die Schützenbruderschaft Oesdorf und der Musikverein Messinghausen im vergangenen Jahr ein besonderes Jubiläum gefeiert, denn der Musikverein hat zum 60. Mal in Folge das Schützenfest in Oesdorf musikalisch begleitet. Um diese gute Beziehung auch weiterhin zu erhalten, haben die Musikerinnen und Musiker die Freunde aus Oesdorf am 19.10.2019 zu einer gemeinsamen Wanderung nach Messinghausen eingeladen. Zunächst führte die Route zum "See im Berg", wo die Gruppe bei einer kleinen Führung interessante Informationen zur Entstehung und Nutzung des bekannten Tauchsees erhielt. Nach einer kleinen Stärkung ging es weiter zum Konstantinkreuz, um anschließend in der Rösenbecker Hütte einzukehren. Hier klang der Tag mit einem leckeren Buffet, kalten Getränken sowie guter Musik und netten Gesprächen gemütlich aus.   

Musikerfahrt an die Mosel 

Am Freitag, den 20. September 2019 machten sich 20 Musikerinnen und Musiker mit Partnern auf den Weg über Marburg und Koblenz vorbei am berühmten Moselstädtchen Cochem an die sonnige Mosel ins Örtchen Ellenz-Poltersdorf. Dort angekommen ging es nach dem Auspacken der Koffer und dem Abendessen im Hotel direkt aufs örtliche Straßenweinfest. Die ersten Erfahrungen mit dem im Sauerland auf den Festen wenig getrunkenen Wein haben dabei teilweise auch schnell Wirkung gezeigt, dementsprechend waren die meisten auch schon früh wieder im Bett. Natürlich nur um fit und ausgeschlafen für den ereignisreichen Samstag zu sein!
Bereits um 9 Uhr fuhr der Bus vor und holte uns zur Panoramafahrt in die historische Stadt Bernkastel-Kues ab. Bei einer Stadtführung erfuhren wir mehr über Historie und Altstadt. Auch eine holländische Blasmusik sorgte mit bekannten Klängen für Stimmung auf dem Rathausplatz. Danach hatten die Musiker die Gelegenheit auf eigene Faust Bernkastel zu erkunden. Manche gönnten sich dabei den guten Moselwein (das gute Moselbier?), andere machten sich auf Wanderung zur Burg und genossen die Aussicht auf das Moseltal. Nach der Rückfahrt gab es dann auch endlich die erste Weinprobe. Im umgebauten Stall des Nachbarwinzers wurden sämtliche regionale Köstlichkeiten ausgeschenkt. Abends ging es dann wieder auf das bereits am Freitag erprobte Weinfest.
Der Sonntag begann mit Kofferpacken und der zweiten Weinprobe auf einem nahe gelegenen Weingut. Dort wurde uns im Keller des Hauses auch viel über den Herstellprozess und die Lagerung des Weins erklärt. Auf direktem Wege ging es danach aufs Schiff, wo wir auch wieder auf die musikalische Unterhaltung von unseren europäischen Nachbarn setzen konnten. In Cochem endete die Fahrt und wir verbrachten dort noch einige schöne Stunden.
Anschließend war die Rückfahrt allerdings unumgänglich und unser Busfahrer Dieter brachte uns sicher wieder ins Sauerland.

Schützenfestsaison

Am 16.06.2019 haben wir unsere diesjährige Schützenfestsaison auf dem eigenen Fest in Messinghausen eröffnet.
Bei königlichem Wetter hatten wir die Ehre, gleich zwei von unseren Mitgliedern zum Jubiläum gratulieren zu dürfen. Zum einen unserem passiven Mitglied Franz und seiner Frau Rosel zum 40-jährigen und zum anderen unserem Musikkollegen Uli und seiner Frau Luzie zum 25-jährigen Königsjubiläum (siehe Foto). Beide durften wir zum Ständchen besuchen und anschließend im großen Festzug begleiten.
Jetzt stehen für uns in diesem Monat die beiden Feste bei unseren Freunden von der St. Johannes Schützenbruderschaft aus Oesdorf (20. - 22.07.) und der St. Anna Schützenbruderschaft Wülfte (27. - 29.07.) an.
In Oesdorf, wo wir letztes Jahr zum 60. Mal und in diesem Jahr dann schließlich auch seit 60 Jahren musizieren und in Wülfte, wo wir jetzt auch bereits zum 15. Mal antreten dürfen, freuen wir uns auf drei schöne und stimmungsvolle Tage! Kommt vorbei!

Bowlingnachmittag der Jugendabteilung

Am Freitagnachmittag, den 08. März machte sich die Jugendabteilung unter der Regie der Jugendvertreter Nils und Lukas auf den Weg ins Bowlingcenter nach Willingen. Dort angekommen verbrachten die 15 Jugendlichen zwei stimmungsvolle Stunden, bei denen der Dirigent unseres Jugendorchesters Oliver seinen zumeist viele Jahre jüngeren Musikkollegen eiskalt keine Chance ließ und sich rigoros sogar Platz 12 in der Bestenliste sicherte. Mit seiner unnachahmlichen Wurfbewegung (Symbolbild siehe rechts) brachte er sogar die erfahrensten Jungmusiker zum Staunen.

Wieder in Messinghausen angekommen, stärkte man sich bei Familienpizzen und kühlen Getränken und ließ den Abend gemütlich ausklingen.

Nach dem letzten Highlight, dem Auftritt beim Adventskonzert in der St. Vitus Kirche im vergangenen Dezember, befindet man sich schon wieder in der Probephase und übt fleißig für die nächsten Auftritte. 
Wer das hier liest und Interesse hat, ein Instrument zu erlernen und sich im Musikverein aktiv einzubringen, kann sich jederzeit bei einem Mitglied des Vorstands melden und wir erläutern gerne die vielfältigen Möglichkeiten dazu.

Musik und Freundschaft verbindet - zum 60. Mal in Oesdorf

Im vergangenen Juli hat der Musikverein Messinghausen zum 60. Mal in Folge das Schützenfest der St. Johannes Schützenbruderschaft Oesdorf musikalisch gestaltet. Um diesem einzigartigen Ereignis einen würdigen Rahmen zu verleihen, veranstalten die beiden Vereine am 03.11.2018 gemeinsam ein großes Jubiläumsfest in der Oesdorfer Schützenhalle. Die Festivitäten beginnen nachmittags zunächst für geladene Gäste aus beiden Ortschaften.

Die Musikerinnen und Musiker und die Mitglieder der St. Johannes Schützenbruderschaft freuen sich, viele alte und aktuelle Wegbegleiter begrüßen zu dürfen. Dazu zählen selbstverständlich ehemalige Musiker, Vorstandsmitglieder der Schützenbruderschaft, Festwirte, Sponsoren und natürlich die vielen Oesdorfer, die ihre Häuser immer wieder als Unterkunft für die Messinghauser Musiker zur Verfügung stellen. In gemütlicher Runde bei Kaffee und Kuchen finden sich sicherlich zahlreiche Gelegenheiten, alte Geschichten und lustige Anekdoten aus den vielen vergangenen Jahren auszutauschen.
Ab 19:30 Uhr beginnt dann der öffentliche Teil des Festes, zu dem jeder herzlich eingeladen ist! Nach der Begrüßung und kurzen Ehrungen gestaltet der Musikverein Messinghausen ab 20:00 Uhr einen bunten Tanzabend im Stil eines Schützenfest-Samstags in Oesdorf. Die Besucher dürfen sich außerdem auf ein deftiges Grünkohlbuffet, eine große Longdrinkbar und eine Happy Hour mit 100 Litern Freibier freuen. Der Eintritt ist frei! Als besonderes Angebot für die Gäste aus Messinghausen wird ein Bustransfer nach Oesdorf und zurück bereitgestellt. Die genauen Abfahrtszeiten werden in Kürze bekannt gegeben.
So einfach war es für die Messinghauser Musiker Ende der 1950er Jahre noch nicht, Oesdorf zu erreichen. In einer Zeit, als das Oesdorfer Schützenfest noch „Lehmfest“ genannt wurde und die Musiker auf der sogenannten „Hühnerwieme“ über dem Tanzboden Platz nahmen, reisten die Musiker zunächst mit dem Zug nach Westheim und wurden von dort mit einem einfachen Fuhrwerk nach Oesdorf gebracht. Hier blieben sie dann drei Tage vor Ort, wo sie von ihren Herbergseltern verpflegt wurden. Obwohl die MusikerInnen heutzutage nicht mehr in Oesdorf übernachten, kehren sie immer noch jeden Montagnachmittag in ihrer Unterkunft ein, wodurch diese schöne Tradition am Leben erhalten wird.
Bestimmt ist dies auch einer der Gründe dafür, dass die Verbindung zwischen Messinghausen und Oesdorf im Laufe der Jahre immer enger geworden ist. Als der Oesdorfer Schütze Reinhold Schröder im Jahr 1995 den Vogel abschoss, wählte er die Musikerin Silvia Meschede zu seiner Königin. Aus dem Königspaar wurde schon bald ein Ehepaar, dessen beiden Söhne heute selbst aktive Musiker im Musikverein Messinghausen sind. Zwei weitere Ehen sind seit dem entstanden sowie zahlreiche Freundschaften, was in diesem Jubiläumsjahr sogar dafür gesorgt hat, dass mit Bianca Cramer eine Klarinettistin aus Messinghausen Mitglied im Oesdorfer Hofstaat geworden ist.
Rückblickend hat sich im Laufe der letzten 60 Jahre viel verändert. Die Älteren erinnern sich noch gut daran, dass die Verträge anfangs noch per Handschlag abgeschlossen wurden. Das wäre heute allein schon deshalb undenkbar, weil die Finanzämter schriftliche Unterlagen sehen wollen. Auch die Gage für die MusikerInnen lässt sich nicht mehr mit den anfänglichen „1170 Mark für 14 Musiker“ vergleichen. Dazu kommen viele technische  Errungenschaften, deren Nutzung längst Standard für eine gute Festmusik geworden sind.
Gleich geblieben sind jedoch das gute Miteinander von Musikverein und Schützenbruderschaft, das gegenseitige Vertrauen und die ausgelassene Stimmung in der Oesdorfer Schützenhalle, wenn es wieder heißt: Schützenfest feiern- jedes Jahr drei Tage lang! Beste Voraussetzungen also, dass der Musikverein Messinghausen und die Schützenbruderschaft St. Johannes Oesdorf auch in Zukunft durch Musik und Freundschaft verbunden bleiben.

Ehrungen verdienter Musiker beim 95-jährigen Jubiläum

Auch im Jahr 2018 durften wir einige Mitglieder für ihre langjährige aktive Zugehörigkeit zum Musikverein ehren:

Für 10 Jahre: Bianca Barthel

Für 20 Jahre: Sebastian Kleff

Für 25 Jahre: Christoph Becker, Carina Barthel

Für 30 Jahre: Christian Schirm

Für 50 Jahre: Uli Kemmerling

v.l.n.r.: Christian Schirm, Christoph Becker, Carina Barthel, Sebastian Kleff, Bianca Barthel, Karina Steffen (Volksmusikerbund), Dr. Christoph Bartsch (Bürgermeister der Stadt Brilon und erster Gratulant)

Eine besondere Ehre wurde unserem Musikkollegen Uli Kemmerling zuteil. 

Er erhielt für 50 Jahre aktive Tätigkeit im Musikverein Messinghausen die Goldene Ehrennadel des Volksmusikerbundes.

Uli hat damit über die Hälfte der Vereinsgeschichte des Musikvereins als Musiker und Vorstandsmitglied entscheidend mit geprägt.

 

Deine Musikkollegen und der Vorstand bedanken sich für ein halbes Jahrhundert im Zeichen der Musik!

Nachbericht 95-jähriges Vereinsjubiläum

Der Musikverein Messinghausen feierte am 5. & 6. Mai sein 95-jähriges Vereinsjubiläum mit befreundeten Musikvereinen, Spielmannszügen, Schützenbruderschaften und allen Förderern und Freunden seiner Musik aus Nah und Fern.
Das Jubiläum wurde am Samstag traditionell mit der Hl. Messe durch Pastor Manfred Müller begonnen. Anschließend ging es bei bestem Geburtstagswetter zum Ehrenmal, um den verstorbenen Mitgliedern des Vereins zu gedenken. Der anschließende kurze Festzug führte die drei Musikvereine aus Rösenbeck, Erlinghausen und Messinghausen und den Spielmannszug und die Schützenbruderschaft aus Wülfte in die festlich geschmückte Schützenhalle, wo nach den Konzertvorträgen der Gastvereine der Musikverein Erlinghausen zum Tanz aufspielte.
Der Sonntag begann mit dem großen Festzug durch die Straßen des Ortes und dem Massenchor auf dem Hüttenplatz, bei dem die fünf Musikvereine aus Bontkirchen, Hoppecke, Oesdorf, Thülen und Messinghausen unter der Leitung von Johannes Meier allen Zuhörern, die zu diesem Ereignis gekommen waren, ein imposantes Bild darboten. In der Schützenhalle angekommen, begrüßte die Vorsitzende Silvia Schröder die Festgäste und konnte die Grußworte des Bürgermeisters der Stadt Brilon Dr. Christoph Bartsch, des Bürgermeisters der Stadt Marsberg Klaus Hülsenbeck, von Josef Freiherr von Twickel von der Brauerei Westheim und des Ortsvorstehers Andreas Sanow entgegennehmen. Nach weiteren Gratulationen und Grußworten folgten die Ehrungen (Bericht Ehrungen siehe oben!).
Nach den Ehrungen erfreuten die Gastvereine mit ihren Konzertvorträgen die anwesenden Festgäste. Bei schöner Blasmusik ließ man den Abend anschließend gemütlich ausklingen.
Der Musikverein möchte sich an dieser Stelle bei allen Gästen und Gastvereinen, dem Thekenteam vom Sport- und Schützenverein, den fleißigen Kellnern, dem Team im Bierwagen, bei der Feuerwehr für das Absichern der Festzüge, bei den zahlreichen Sponsoren, bei Matthias Ester und seinem Team in der Küche und allen weiteren Helferinnen und Helfern recht herzlich bedanken. Ohne euch alle wäre es sicherlich nicht möglich gewesen, solch ein Fest in diesem Rahmen zu feiern.

Massenchor auf dem Hüttenplatz
Mehr Bilder vom Jubiläum finden Sie hier:  2018

Musikverein Messinghausen zu Besuch beim BVB

Eine Auszeit vom Alltag nehmen und Zeit mit Freunden verbringen - mit dieser Intention machten sich 45 aktive MusikerInnen und HelferInnen des Musikvereins Messinghausen am Sonntag, den 8. April 2018 auf den Weg nach Dortmund. 
Der diesjährige Tagesausflug führte die gut gelaunte Truppe in die Welt des Fußballs. So hatten die TeilnehmerInnen zunächst die Chance, das Stadion des Erstligisten Borussia Dortmund bei einer kurzweiligen Führung einmal aus der Nähe kennenzulernen. Sie durften die berühmte Südtribüne erklimmen, wie die Spieler durch den Tunnel in das Stadion einlaufen und sogar einmal auf der Reservebank des BVB probesitzen. 
Nach einer kleinen Stärkung im nahe gelegenen Biergarten stand dann das Highlight des Tages an, das Bundesligaspiel von Borussia Dortmund gegen den VfB Stuttgart. Vor einer beeindruckenden Kulisse gewannen die Dortmunder das Spiel im ausverkauften Stadion mit 3:0. Das freute natürlich insbesondere die BVB-Fans unter den Musikern. Doch auch alle anderen waren sich einig, dass der Tag ebenso lehrreich wie unterhaltsam war, denn sie gingen mit dem neuen Wissen nach Hause, dass das erste Trikot des BVB blau-weiß gestreift war und dass Borussia ein neulateinisches Wort für Preußen ist. 
Jetzt blickt der Musikverein Messinghausen schon freudig auf das nächste Event, welches sein 95-jähriges Vereinsjubiläum am 05. & 06. Mai 2018 sein wird. Dazu lädt der Verein an dieser Stelle schon einmal herzlich ein!